Kunst und Kultur im Dr. Mildred Scheel Haus

Viele schwerstkranke Menschen können nicht oder nur noch eingeschränkt am sozialen und kulturellen Leben teilhaben. Betroffene fühlen sich daher häufig ausgeschlossen vom gesellschaftlichen Leben.

Dabei wirken sich gerade individuelle Hobbies und Interessen, das gemeinsame Erleben kultureller Angebote sowie Geselligkeit positiv auf das Befinden schwerstkranker Menschen aus, schenken ihnen Lebensfreude und ein Stück Lebensqualität: Sie fühlen sich besser und berichten von Schmerzlinderung und dem Gefühl einer kleinen „Auszeit von ihrer Krankheit“. Unser Verein organisiert daher in enger Zusammenarbeit mit dem Palliativzentrum monatliche kulturelle Veranstaltungen im Dr. Mildred Scheel Haus, an denen die Patientinnen und Patienten sowie die Angehörigen teilnehmen können. Unter dem Motto „Kunst und Kultur im Dr. Mildred Scheel Haus“ veranstalten wir regelmäßig Lesungen, Konzerte oder Ausstellungen – sowohl für Patientinnen und Patienten sowie Angehörige als auch für die Öffentlichkeit.

Wir fördern unter anderem

  • die Organisation dieses Projekts,
  • Getränke und Snacks,
  • Lizenzkosten bei Filmvorführungen,
  • Transportkosten.
OBEN